| |

Hans Holbein d. J. – Die Gesandten

Hans Holbeins Doppelportrait von 1533 zeigt Jean de Dinteville, den französischen Gesandten am Hofe Heinrichs VIII, und Georges de Selves, den Bischof von Lavaur. Auftraggeber wird nach Meinung der Kunsthistoriker einer der beiden Dargestellten gewesen sein, die sich zum Zeichen ihrer Freundschaft gemeinsam verewigt wissen wollten.

Dieses sehr symbolträchtige Bild zeigt nicht nur Gegenstände, die die beiden Dargesellten miteinander verbindet, sondern laut John David North, Autor des 2002 erschienenen Buches “The Embassador’s Secret” auch eine erstaunliche Vielzahl von Hinweisen auf die Zahl 27. Und natürlich die gelungene Anamorphose am unteren Bildrand, die sich nur bei extremer Nahsicht von links unten entschlüseln läßt.

Quelle: Wikicommons/ National Gallery London





1 response

  1. [...] (Quelle: elefantartspace.de) (Quelle: [...]

Leave a Comment


XHTML: Du kannst folgende Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>